Magnesium für Migräne, Magnesium Migräne.

Magnesium für Migräne, Magnesium Migräne.

Magnesium für Migräne, Magnesium Migräne.

Magnesium für Migräne?

Migräne-Kopfschmerzen sind in der Regel schwerer und in der Regel eine Seite des Kopfes beeinflussen, und kann durch neurologische Symptome wie Sehstörungen vorausgehen. Bei manchen Menschen können sie häufig und sehr lähmend sein. Die gute Nachricht ist, dass bestimmte natürlich orientierte Strategien bei der Verringerung der Häufigkeit und / oder Schwere der Attacken sehr wirksam sein kann.

Einer meiner Standard-Ansätzen wird es hier sein zu prüfen, ob es irgendwelche Lebensmittel Trigger. Die klassischen Auslöser ich an der medizinischen Fakultät gelernt gehören Käse, Schokolade, Kaffee und Rotwein. Eigentlich habe ich in der Praxis finden vielleicht die häufigste Nahrung Auslöser von Migräne und Kopfschmerzen im Allgemeinen ist Weizen. Eigentlich hatte ich ein Gespräch heute mit jemandem mit Zöliakie (Glutenunverträglichkeit), deren vorherrschende Symptom (auf dem Essen Gluten) sind Kopfschmerzen.

Eine andere natürliche Strategie, die ich in der Praxis verwenden ist Magnesium. Studien zeigen, dass, allgemein gesprochen, Magnesiummangel häufiger bei Migränepatienten als Nicht-Erkrankten ist. Es gibt auch mehrere Möglichkeiten, in denen Magnesiummangel auf Angriffe anfällig machen kann. Zum Beispiel Magnesium-Mangel kann Verengung in den Blutgefäßen mehr machen wie (Magnesium die Funktion des ‘smooth’ Muskel, der Linien Blutgefäße normalisiert). Es wird vermutet, dass Verengung und dann Erweiterung der Blutgefäße des Gehirns an der Wurzel einiger Migräne sein kann. Durch die Verringerung des Risikos von Veränderungen in den Blutgefäßen, Magnesium könnte auch mit Migräne helfen.

Vor kurzem hat die Journal of Neural Transmission (Um ehrlich zu sein, ich bin kein regelmäßiger Leser) veröffentlicht ein Stück von ein paar Ärzte, die mit einem besonderen Interesse an Kopfschmerzen, die einen Fall für Magnesiumtherapie machen für alle Personen mit Migräne [1]. Sie weisen auf die Verbindungen zwischen Magnesiummangel und Migräne, und führen eine Reihe von Risikofaktoren für die Fehlbeträge, die schlechte Aufnahme und / oder schlechte Resorption, übermäßige Ausscheidung über die Nieren und Stress (zunehmende Verarmung). Sie verweisen auch auf eine gemischte Tüte Beweise, in denen Magnesium hat Migränepatienten gegeben worden.

Wenn die Beweise gemischt ist, warum es geben, um alle? Die Autoren Gründe, dass ein Grund dafür, warum einige Studien sind positive und einige weniger so kann etwas mit der Tatsache zu tun, dass in einigen Studien, Magnesium wurde für Menschen, die nicht mangelhaft Magnesium und waren daher unwahrscheinlich, davon zu profitieren. Dann testen Sie, warum nicht? Wie die Autoren weisen darauf hin, ist die konventionelle Tests für Magnesium im Blut nicht besonders genau. Nur eine sehr kleine Menge an Magnesium im Körper wird in dem Serum (wässrig Komponente des Blutes) gefunden. Die meisten in den Knochen und in den Zellen gefunden. Aus diesem Grund sind die Serumspiegel nicht ein sehr guter Führer zum Gesamtmagnesiumstatus im Körper.

Dies führt die Autoren zu dem Schluss, dass ein sinnvoller Ansatz ist es, alle Migränepatienten mit Magnesium zu behandeln, vor allem zu sehen, dass dieses Mineral ist billig, sicher und leicht verfügbar. Es ist ein Ansatz, den ich, vor allem, billigen. Ich glaube aber, dass ein solcher Ansatz am besten mit der Unterstützung von einer medizinischen Fachkraft genommen wird.

Zu dem, was zu nehmen, neige ich dazu, Magnesiumcitrat in der Praxis zu verwenden, und in der Regel für eine Dosis von etwa 300 bis 400 mg Magnesium pro Tag wollen (dies entspricht etwa 1750-2350 mg Magnesiumcitrat pro Tag).

Referenzen:

1. Maukop A, et al. Warum alle Migränepatienten sollten mit Magnesium behandelt werden. J Neural Getr Mai 2012; 119 (5): 575-9

ZUSAMMENHÄNGENDE POSTS

  • Migräne attack_4

    Was ist ein niederwerfend Angriff von einem Migräne-Kopfschmerzen? 5 Tipps zur A Migräne mit richtigen Ernährung verwalten Was für eine Migräne ist? Die Mayo Clinic definiert eine Migräne als ein intensives Pochen oder ein …

  • Natürliche Migräne Relief, natürliche Linderung der Migräne.

    Beiträge mit dem Stichwort # 8216; natürliche Linderung der Migräne # 8217; Wir werden oft gefragt, ob MigreLief auch mit persistent, wiederkehrende Kopfschmerzen in einem zeitlichen Muster wie Cluster Headeaches helfen können. Menschen…

  • Migräne das Ergebnis einer falsch verstandenen …

    Migräne: das Ergebnis einer Reaktion falsch verstandenen chemischen Beteiligung Neurotransmittern und vasoamines Meredith Ralston Etwa 16 Millionen Amerikaner leiden unter den verheerenden Auswirkungen von …

  • Symptome Magnesiummangel …

    Magnesiummangel Symptome und Diagnose Magnesium Durst Magnesium Hunger Magnesiummangel wird oft falsch diagnostiziert, weil es nicht in Bluttests nicht zeigen — nur 1% des Körpers # 8217; s …

  • Migräne-Diät Eine natürliche Ansatz …

    Migräne-Diät: Ein natürlicher Ansatz zur Migräne Migräne-Diät: Eine natürliche Ansatz zu Migraines Forschung hat überraschende Verbindungen zwischen Migräne und Essen gezeigt. Bestimmte Nahrungsmittel können Migräne verursachen, …

  • Migräne attack_8

    ein Quick Migräne Heilung nötig? Erfahren Sie, wie zu stoppen Migräne Schnelle Eine Migräne jederzeit passieren kann. Sie sind in Ihrem Büro sitzen, Notizen für den Morgen Termin schreiben, wenn Sie langsam beginnen …