Infektionen der Wirbelsäule, Läsionen an den Rücken Symptome.

Infektionen der Wirbelsäule, Läsionen an den Rücken Symptome.

Infektionen der Wirbelsäule, Läsionen an den Rücken Symptome.

Infektionen der Wirbelsäule

Infektionen der Wirbelsäule ist ein sehr breites Thema und schließt jene Krankheiten, die spontan und diejenigen entstehen, die zu einem gewissen Anstiftung Veranstaltung sekundär sind. Echte Infektionen sind selten, vor allem in den Industrieländern der Welt. Die geschätzte jährliche Frequenz ist 0,037 für Plattenspeicher-Infektion, 0,037 für bakterielle vertebralen Osteomyelitis und 0,037 Epiduralabszessen. Die postoperative Wundinfektionen im Bereich von 1% nach einem einfachen discectomy zu 6-8% nach versuchten Fusion mit Hardware.

Eine bestimmte Gruppe von Menschen sind in Gefahr. Dies sind die Raucher, die fettleibig, die unterernährten, die immunsupprimierten, entweder von erworbener Immunschwäche oder medizinische Behandlung von Tumoren; Arthritis; Organtransplantation; Drogenabhängige; Diabetiker; oder diejenigen, die den letzten Harnwegen Instrumentierung unterzogen wurden.

Die Symptome variieren mit der jeweiligen Krankheit, aber konstanten Rückenschmerzen ohne eine Geschichte von Trauma Besorgnis erregend ist. Oft gibt es eine Verzögerung bei der Diagnose aufgrund der feinen Präsentation, das Versagen unnachgiebigen Schmerz zu schätzen, und das Fehlen von systemischen Anzeichen wie Temperaturerhöhung. Die Laborstudie irreführend sein kann, normale weiße Blutkörperchen sind häufig, Röntgenbilder zeigen oft keine Auffälligkeiten früh im Verlauf der Krankheit, und noch empfindlicher diagnostische Tests wie Knochen-Scans können nicht positiv werden für eine Woche. Wenn die Diagnose vermutet wird, scheint die MRT jetzt die zuverlässigste frühen bestätigenden Test zu sein, während Erhöhungen der Blutsenkungsgeschwindigkeit ein wertvolles Screening-Test sind.

Discitis, oder Plattenspeicher-Infektion. ist eine entzündliche Erkrankung der Bandscheibe, die bei Kindern bei Erwachsenen aber häufiger auftritt. Seine Ursache ist Gegenstand der Debatte gewesen, obwohl die meisten Autoren glauben, dass es ansteckend zu sein. Die Infektion beginnt wahrscheinlich in einer der continguous Endplatten, und die Scheibe wird sekundär infiziert. Starke Rückenschmerzen, die schleichend beginnt, ist charakteristisch für die Krankheit. Obwohl die meisten Kinder trotz der Schmerzen gehen wird weitergehen, können kleine Kinder ambulate verweigern. Die charakteristische Befund ist Verlängerung der Wirbelsäule und des Kindes vollständige Weigerung, die Wirbelsäule zu beugen. Kinder mit discitis sind in der Regel nicht systemisch krank. Sie haben selten eine erhöhte Temperatur und ihre weißen Blutkörperchen ist häufig normal. Jedoch ist die Blutsenkungsgeschwindigkeit ist in der Regel erhöht.

Seitliche Röntgenaufnahmen der Wirbelsäule wird in der Regel Scheibenraum ergibt, Erosion der vertebralen Endplatten der angrenzenden Wirbel Verengung. Knochen-Scanning kann hilfreich sein, um eine Läsion zu lokalisieren, die schwer klinisch zu diagnostizieren. Einige Knochen-Scans sind falsch negativ, so die Diagnose der Scheibenraum Infektion sollte nicht einfach ausgeschlossen werden, da der Knochen-Scan ist normal. Die Magnetresonanztomographie (MRT) scheint bei der Identifizierung einer Scheibenraum Infektion hilfreich sein. Die richtige Behandlung dieser Läsionen wurde das Thema kontrovers diskutiert. Die meisten Autoren empfehlen Gipsabdruck Immobilisierung, eine Behandlung, die für sich in vielen Fällen als wirksam zu sein scheint. Einige Autoren glauben, dass Antibiotika auch gegeben werden sollte, weil der Zustand wahrscheinlich eine Infektion der Scheibe (der Organismus beteiligt ist häufig Staphylococcus aureus). Bei der Behandlung der Läsion in Kindern ist eine Biopsie der Regel nicht erforderlich. Eine Biopsie kann bei Jugendlichen oder Erwachsenen indiziert werden, vor allem, wenn Drogenmissbrauch vermutet wird, wegen der Möglichkeit von anderen Organismen als Staphylococcus aureus vorhanden ist.

vertebrale Osteomyelitis ist Infektion in den Wirbelkörper selbst. Es kann entweder durch ein Bakterium oder einen Pilz verursacht werden. Bakterielle oder pyogenic Wirbel Osteomyelitis ist häufiger. Seine Darstellung ist anders als ein Plattenspeicher-Infektion. Es kann eine Infektion an anderer Stelle im Körper darstellen, die die Wirbelsäule durch den Blutstrom ausgesät hat. Diese Patienten sind systemisch krank, Ausstellen erhöhte Temperatur, weißen Blutkörperchen und Blutsenkungsgeschwindigkeit. Die durchschnittliche Zeit von Beginn der Symptome bis die endgültige Diagnose wurde berichtet, ab 8 Wochen bis 3 Monaten liegen. Der Beginn ist in der Regel schleichend, mit Rückenschmerzen ist das häufigste Symptom. Der Schmerz wird zunächst auf der Ebene des betroffenen Bereich lokalisiert ist, mit einer allmählichen Erhöhung der Intensität. Der Schmerz wird schließlich so stark, es nicht durch eine völlige bedrest entlastet wird.

Normalerweise neurologische Symptome sind nicht vorhanden, bis spät im Krankheitsverlauf, wenn kann es Zerstörung und Zusammenbruch des Wirbelkörpers sein. Andere Symptome variabel vorhanden sind Schüttelfrost, Gewichtsverlust, Dysurie, Photophobie und Entwässerung aus einer Wunde oder einen Schnitt, wenn es wurde vor der Operation gewesen. Der Erreger ist meist Staphylococcus aureus. Langzeitantibiotikatherapie erforderlich ist, in der Regel sechs Wochen nach der intravenösen Antibiotika manchmal durch orale Antibiotika für einen weiteren Zeitraum von sechs Wochen gefolgt. Chirurgie kann anzugeben, insbesondere wenn laufende Wirbel Zerstörung identifiziert wird. Obwohl selten, typische Krankheiten wie Tuberkulose der Wirbelsäule sollte in Betracht gezogen werden, wenn sie mit Rücken Infektionen konfrontiert. Dies ist häufiger in unterentwickelten Ländern.

Epiduralabszessen sind Infektionen, die in dem Raum um die Dura bilden. das Gewebe Hülle, die das Rückenmark und die Nervenwurzel umgibt. Diese Taschen von eitrige Flüssigkeit kann umgeben das Rückenmark und / oder die Nervenwurzeln und erzeugen genügend Druck neurologische Funktion zu beeinflussen. Die Symptome können mit (paresthesis — eine Sensation wie Stifte und Nadeln) subtil sein oder milde Schwäche. Zurück Prüfung sollte für die Bewertung der Asymmetrie, paravertebral Schwellung und zart Wirbel und eine sorgfältige neurologische Untersuchung durchgeführt werden soll durchgeführt werden. Die gleichen diagnostischen Tests mit Blutsenkungsgeschwindigkeit ist die konsequenteste abnormen Laborwert eingesetzt. Die Anzahl der weißen Blutkörperchen und Blutkulturen sind als Basisparameter. Konventionelle Röntgenaufnahmen sind nicht hilfreich. Die Magnetresonanztomographie (MRT) ist die Untersuchung der Wahl für die weitere Auswertung. Diese einzige Studie wird Kompression des Rückenmarks und den Status des Rückenmarks, bestimmen das Vorhandensein und das Ausmaß des Abszesses zu definieren, um eine Diagnose von koexistierenden Osteomyelitis bieten, und eine restentleerbaren paraspinale Flüssigkeitsansammlung auszuschließen. Die Indikationen für die chirurgische Dekompression des Rückenmarks würde eine zunehmende neurologische Defizit, anhaltend starken Schmerzen oder steigender Temperatur und Anzahl der weißen Blutkörperchen sein.

Schließlich wird die Frequenz von postoperative Wundinfektionen haben mit einer erhöhten Nutzung von Wirbelsäuleninstrumentierung erhöht. Die Vorteile der starr ein Rückgrat mit Instrumentierung, um Befestigungsfusionsrate und verringern postoperative externe Immobilisierung haben sich offensichtlich zu erhöhen. Infektion ist ein Hauptnachteil des Implantierens von Fremdkörpern in der Wirbelsäule. Die Verwendung von prophylaktischen Antibiotika hilft, aber ein kleiner Prozentsatz nicht vermieden werden kann. Es wurde vor kurzem gezeigt, dass insbesondere gezeigt, Raucher eine sehr hohe Risikogruppe für eine Infektion sind. Die Diagnose der postoperativen Infektionen ist in der Regel auf Basis von Sickerwasser aus der Wunde oder außerordentlichen Schmerz. Weitere Anzeichen sind erhöhte Temperatur, Hämatome, Erythem und Ödem an der Wundstelle, erhöhte Blutsenkungsgeschwindigkeit und Anzahl der weißen Blutkörperchen erhöht. Sobald eine Infektion vermutet wird, sofortige Untersuchung der Wunde wird im Operationssaal mit dem Patienten unter Vollnarkose angegeben. Die Einrichtungen müssen für aggressive debridement der gesamten Wunde zur Verfügung stehen. Imaging-Studien sind von begrenztem Wert. Die Behandlung von infizierten Wunden umfasst Débridement, systemische Antibiotika und entweder geschlossen Saug-, Saug-Bewässerung oder offene Behandlung. Multiple Debridements erforderlich sein. Wenn die Infektion trotz mehrfacher Debridements weiterhin besteht, Entfernen von Hardware und den gesamten Knochentransplantat wird angezeigt. Die häufigsten Bakterien Staphylococcus aureus. Dauer der intravenösen Antibiotika ist variabel je nach der Infektion. Die Kosten für eine postoperative Infektion kann als optimal beträchtlich und die Ergebnisse weniger.

Glossar der Begriffe

Discitis — Infektion des Scheibenraums; eine entzündliche Erkrankung der Bandscheibe, die bei Erwachsenen aber häufiger bei Kindern auftritt.

Osteomyelitis — Infektion des Knochens. Vertebrale Osteomyelitis bedeutet Infektion der Wirbelknochen der Wirbelsäule.

Epiduralabszess — Epidural bedeutet Raum oberhalb der dura (Abdeckung des Rückenmarks und der Nervenwurzeln). Abszess ist die Sammlung von eitrige Flüssigkeit oder "Eiter". Somit ist dies eine Ansammlung von eitrige Flüssigkeit um die Abdeckung der Rückenmark und Nervenwurzeln.

Blutsenkungsgeschwindigkeit — Labortestmessrate, mit der roten Blutkörperchen in einem Reagenzglas absetzen — das ist ein Maß für eine Entzündung oder Infektion im Körper sein kann.

Knochen-Scan — Radiologische Untersuchung in dem Patienten mit einem radioaktiven Tracer injiziert wird (in der Regel Technetium), die durch das Skelett absorbiert wird. Erhöhte Aktivität wird bei Arthritis, Krebs und Infektionen gesehen. Ein sehr empfindlicher Test.

MRI (Magnetic Resonance Imaging) — Nicht-invasive Röntgentest ausgezeichnetes Bild von Weichgewebe und Knochen bereitstellt.

Staphylococcus Aureus — Gemeinsame Bakterien bei Hautinfektionen. Die häufigsten Bakterien in Knochen Knocheninfektionen.

Biopsie — Erhalten einer kleinen Menge von Gewebe oder Zellen für die Untersuchung.

Dysuria — Schmerzen beim Urinieren.

Photophobia — Extreme Empfindlichkeit gegenüber hellem Licht.

Debridements — Das Entfernen von infizierten oder abgestorbenes Gewebe.

Verweise und Literaturhinweise

1. Baker, et al. Zum Entpacken oder nicht dekomprimieren — Spinal Epiduralabszess. Clinical Infectious Diseases. 15: 28-9, 1992.

2. Frymoyer JW, et al. Die Adult Spine: Principles and Practice. Raven Press 1991 New York. Kapitel 38, 39, 71.

3. Grüne NE. Thoracolumbar Spine. Pädiatrische Aspekte. Orthopädische Wissen-Update 2, American Academy of Orthopaedic Surgeons. Park Ridge, IL p. 288, 1987.

4. Holt RT, Senter BS. Post-operative Wirbelsäuleninfektions Wirbelsäule: State of the Art Bewertungen. Vol. 6, No. 2, p. 389-394, Mai 1992.

5. Massie JB, et al. Postoperativ hinteren Rückenwundinfektionen. Clinical Orthopaedics and Related Research. (284) p. 99-108, 1992.

6. Thalgott JS, Arther HB, Sasso RC et al. Die postoperative Infektionen mit Wirbelsäulenimplantaten: Klassifizierung und Analyse: Eine multizentrische Studie. Rücken. 16: 981 1984 1991.

Material wird vom PSC Wirbelsäulenchirurgie
Sie können die Website besuchen www.spine-surgery.com

Aktualisiert am: 02.01.10

ZUSAMMENHÄNGENDE POSTS

  • Multiples Myelom, Knochenläsionen an der Wirbelsäule.

    Copyright 2011 American Academy of Orthopaedic Surgeons Das Multiple Myelom ist die häufigste primäre Knochenkrebs. Auf sie entfallen 1% aller Krebserkrankungen. Es tritt in etwa 20.000 Menschen in der …

  • Die Läsionen auf Spine, Läsion am Wirbel.

    Die Läsionen auf Spine Das Rückenmark ist der wichtigste Teil des zentralen Nervensystems, die durch die Nervenwurzeln, Bandscheiben, Wirbel und ein Bündel von weichen Nervengewebe unterstützt wird …

  • Lendenwirbelsäule und Rückenschmerzen, der Lendenwirbelsäule Rückenschmerzen.

    Lendenwirbelsäule und Rückenschmerzen Das Verständnis der Lendenwirbelsäule # 038; Strukturen, die für Rückenschmerzen Es gibt viele Ursachen für Rückenschmerzen, deshalb ist es immer Rat empfohlen, zu suchen, von …

  • MRT von fokalen Leberläsionen, Wirbelsäule Läsionen mri.

    MRT von fokalen Leberläsionen Zusammenfassung Magnetresonanztomographie, MRT hat mehr Vorteile als Ultraschall, Computertomographie, CT, Positronen-Emissions-Tomographie, PET oder andere Bildgebung …

  • Darm-Infektion Symptome …

    Natürliche Heilmittel für eine Infektion im Darm meisten Darm-Infektionen werden durch Bakterien, Viren, Protozoen und Parasiten verursacht werden. Magen-Bugs und Grippen sind häufig auf der ganzen Welt, mit ihren …

  • Leber Schmerzen Lage, Symptome …

    Leber Schmerzen Lage, Symptome, Tests und Ursachen Der Schmerz Begriff Leber wird häufig verwendet, im rechten oberen Quadranten Schmerzen oder insbesondere Schmerzen im rechten Oberbauch des Bauches zu beschreiben. Das…